24-Stunden-Übung 2009

1 1 1 1 1 (1 Bewertung)

 

Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn rückt zur 24-Stunden-Übung aus

Am Samstag, den 19.09.2009 begann um 09:00 Uhr die erste 24-Stunden-Übung der Freiwilligen Feuerwehr Königsbrunn. Zu Beginn wurden die Fahrzeuge ausführlich erklärt, anschließend die Mannschaftseinteilung vorgenommen. Insgesamt nahmen 37 Jugendliche und Erwachsene aus der FF Königsbrunn teil. Bei 17 Einsätzen mussten 6 Fahrzeuge ausrücken, unter anderem die Drehleiter. Die Einsätze wurden weitgehend realistisch gestaltet, mit nächtlicher Personensuche im Wald, löschen eines PKW-Brandes und einer eingeklemmten Person in einem verunglückten Fahrzeug. Zwischen den verschiedenen Einsätzen wurden diverse Aufgaben unter den Feuerwehrfrauen/ -männer verteilt, wie z.B. Schläuche aufräumen, Fahrzeugpflege, Halle putzen. Danach wurde das Abendessen gemeinsam zubereitet und verspeist. Zu später Stunde konnte man sich entweder schlafen legen oder den restlichen Aktivitäten, wie z.B. Filme schauen oder Gemeinschaftsspielen widmen. Nach einem späteren nächtlichen Einsatz gingen alle gemeinsam im Gruppenraum schlafen. Am nächsten Morgen wurden alle pünktlich, 06:30 Uhr, durch einen Alarm geweckt. Anschließend gab es ein gemeinsames Frühstück. Es wurden noch diverse Gerätschaften aufgeräumt, der letzte Einsatz gefahren und nach Dienstende um 09:00 Uhr eine Besprechung abgehalten. Es war ein lehrreiches Wochenende mit viel Spaß und Spannung. Voraussichtlich wird die nächste 24-Stunden-Übung in 1 - 2 Jahren stattfinden.

Bilder und Eindrücke finden Sie hier: Bildergalerie 24-Stunden Übung 2009

Sie sind nicht berechtigt, Kommentare zu verfassen.